Auch für Wildtiere lohnt sich Engagement

Das ist Anlage 1, ausgestattet mit Zeitung, Pferdespäne und Laub. Hier müssen noch 2 Häuser rein, damit die Igel sich auch zurückziehen können.
Das ist Anlage 1, ausgestattet mit Zeitung, Pferdespäne und Laub. Hier müssen noch 2 Häuser rein, damit die Igel sich auch zurückziehen können.
Das ist Anlage 2, ebenfalls mit Zeitung, Pferdespäne und Laub ausgestattet. Hier ist alles sofort bezugsfertig.
Das ist Anlage 2, ebenfalls mit Zeitung, Pferdespäne und Laub ausgestattet. Hier ist alles sofort bezugsfertig.

Ganz unten auf dieser Seite können Sie dann die Zeit bis zur Auswilderung miterleben und vielleicht traut sich der eine oder andere, dann im nächsten Jahr auch einmal so etwas zu.

 

Es würde mich jedenfalls sehr freuen.

Wer ich bin

Mein Name ist Petra Beekmann und ich lebe Tierschutz, seitdem ich 18 Jahre alt bin. Leider war in meiner Kindheit das Thema Tiere nichts für meine Eltern, aber man wird ja älter und kann dann selber entscheiden. Seit 2003 habe ich mir den Traum einer Nagerpension erfüllt und Tiere bestimmen seitdem noch mehr mein Leben. Igel hatte ich noch nie, aber wer weiss, wenn alles gut läuft, sind dies bestimmt nicht meine letzten Wintergäste auf Zeit.

Und ja meine Familie  unterstützt mich voll und ganz bei meiner Leidenschaft.

 

Wichtige Links über Igel

 

www.igelschutz-ev.de/info-material

 

www.pro-igel.de

 

 


Was die kleinen Stachler alles bis zu ihrer Auswilderung erleben


20.11.2016

 

Die Anlagen werden heute schon einmal vorbereitet, damit die Igel sich bei ihrem Einzug direkt wohlfühlen können.

Sie leben jeweils zu zweit, so kommt jeder zu seinem Recht und kann in Ruhe zunehmen.

 

Bilder dazu kann man oben sehen.

 

25.11.2016

 

Die 4 kleinen Igel sind heute eingezogen und haben schon neugierig ihre neue Umgebung erkundet. Fressen wurde für gut befunden.

 

 

 

Beide Igel aus Gehege 2 kurz nach ihrer Ankunft.

Das ist der größere Igel aus Gehege 2.

 

Das sind die Igel aus Gehege 1.

 

27.11.2016

 

Nach 2 Tagen Eingewöhnung haben die Kleinen schon einmal ihr Zuhause auf Zeit ordentlich umgebaut. Also habe ich heute noch einmal neues trockenes Laub von draußen reingeholt.

Das Futter aus Hackfleisch und getreidefreiem Katzenfutter wird gut angenommen. Das Trockenfutter scheint genau den Geschmack zu treffen und das Insektenfutter wurde schon einmal probiert.

Rührei wird es das erste Mal am Mittwoch geben. Bin gespannt wie das schmeckt.

 

Ich habe auch ein paar Videos gedreht, die werde ich morgen aber erst hochladen können.

Also wieder reinschauen.....

29.11.2016 

 

Ich bin so traurig. Der kleine Igel aus Gehege 2 lag gestern Abend verstorben da. Morgens hat man nichts erkennen können. Die netten Helfer von der Wildtierstation sagten, das das bei den Kleinen schon mal vorkommen kann. Ein Schock ist es trotzdem.

Heute habe ich dann direkt wieder gewogen.

Der einzelne Igel aus Gehege 2 wiegt 330g, die beiden anderen Igelchen aus Gehege 1 wiegen 440g und 140g. Ich hoffe nun, das der ganz Kleine weiterhin fleissig zunimmt. Übermorgen ist wieder wiegen von der gesamten Truppe.

 

 

02.12.2016

 

Leider hat es der kleine Igel (links im Bild) aus Gehege 1 auch nicht geschafft. Heute morgen habe ich ihn tot in seinem Nest vorgefunden. Nun liegt er neben dem anderen Igel auf der Wiese.

 

Sein Partner hat 15g zugenommen und der Igel aus Gehege 1 stagniert gerade mit dem Gewicht. Also morgen wieder auf die Waage.

04.12.2016

 

Gestern Abend noch mal schnell beide gewogen. Igel aus Gehege Nr. 2 hat sehr gut zugenommen, dafür war das Gewicht bei Igel aus Gehege Nr. 1 gleichbleibend.

Ich bin jedenfalls immer ganz happy, wenn ich morgens runterkomme und die Näpfe geplündert sind.  Jeder Igel hat aber seine eigenen Vorlieben.

Igel aus Gehege 1 frisst am liebsten das Trockenfutter, da muss man tricksen, damit er sich zuerst am Nassfutter bedient. Der Igel aus Gehege 2 macht es genau umgekehrt.

Ich hätte nie gedacht, das diese kleinen Tierchen so kapriziös sein können.

 

Ob das beides Mädchen sind? (grins)

 

09.12.2016

 

Nachdem es mich ein paar Tage gesundheitlich aus dem Verkehr gezogen hatte, hier mal ein schnelles Update der 2 Racker(innen)?.

 

Beide haben fast die nächste 100er Marke geknackt und nehmen auf jeden Fall zu. Nur das krüsche Fressverhalten bei Igel Nr. 1 treibt mich an den Rand des Wahnsinns. Auch das reine Rindfleisch, gekocht, wird verschmäht und schön mit den Spänen zugebuddelt. Na klasse!!!!

 

Da die beiden nur rauskommen, wenn die Kuschelbeleuchtung an ist, muss ich mal schauen, wie es demnächst mit Bildern aussieht. Wird schwer werden, aber vielleicht klappt es ja.

 

 

Gourmetessen!

Rührei, vielleicht ist dies ja das Richtige für Igel aus Gehege 1.......

11.12.2016

 

Das Rührei war bei beiden Igeln ein voller Erfolg.  Heute morgen schaute mich dann auch gleich wieder das Katzenfutter aus Gehege 1, unberührt von der Nacht, an. Na super. Jetzt muss ich mal in Erfahrung bringen, wie oft man Rührei unbeschadet geben darf.

 

 

18.12.2016 So, den Kleinen aus Gehege 1 erwischt, wie er doch Nassfutter nascht. Endlich habe ich außer Trockenfutter und Rührei das Richtige gefunden. Spezial-Igelnassfutter. Die gleiche Sorte wie das Trockenfutter. Und Rührei darf ich alle 3 Tage geben!

Gewogen wurde heute morgen auch wieder. Der Igel aus Gehege 2 wiegt mittlerweile 438g!

Den anderen hoffe ich heute Abend zu erwischen.

25.12.2016  Nun haben wir bei Igel aus Gehege Nr. 1 schon die 600g Marke geschafft, so dass dieser Anfang Januar zurück in die Wildtierstation kann. Dort wird er dann noch auf den Winterschlaf mit Fütterung vorbereitet werden, um dann im Frühjahr ausgewildert zu werden.

 

Igel aus Gehege Nr. 2 hat bald die 500g erreicht und bleibt wohl somit noch ein bisschen länger bei uns. Das kläre ich aber noch ab, ob er auch schon in den Winterschlaf gehen kann.

 

Momentan sind hier fast 10 Grad + tagsüber, da bietet es sich auf jeden Fall an.

 

So interessant die beiden auch sind, es bleiben Wildtiere und da gehören sie auch hin:

 

IN DIE WILDNIS!!!!

 

 

03.01.2017 So, ich habe heute mit der Wildtierstation telefoniert und am Freitag ist es dann soweit. Beide Igel ziehen, mit dem restlichen Futter als Spende, zusammen aus und werden dann jeder eine Anlage beziehen und in den Winterschlaf gehen. Ich bekomme hier seit Tagen keinen mehr zu Gesicht. Das zeigt auch, dass sie soweit sind!!!

 

Am Donnerstag gibt es dann ein letztes Mal ihr geliebtes Rührei und am Freitag wird noch einmal gewogen und natürlich auch Bilder gemacht. Dann heisst es Abschied nehmen.

07.01.2017 Nun heisst es endgültig Abschied nehmen. Beide Igel habe ich gewogen und dieser Kleine bringt 650g auf die Waage.

Der andere Kleine konnte mit 550g ausziehen.

Es war sehr interessant die Beiden großzuziehen und ihnen die Chance auf einen guten Start in ein schönes Igelleben zu geben.

 

Macht es gut Ihr ZWEI!!!